Studienauftrag

Buchner Bründler Architekten

Kern des Projekts ist ein Platz mit einem Wasserbecken, in dem sich der Neubau, das aufgewertete Gebäude K und die Tonhalle spiegeln. Die renovierte Tonhalle ist an der Platzseite stark begrünt und ermöglicht ein breiteres Spektrum an Aktivitäten. Die Ausrichtungen von Zahnradstrasse und Tonhalle bestimmen den Fussabdruck des Turms. Durch die Symmetrie des Baukörpers entsteht ein weiterer Platz an der Maschinenstrasse.

Im Erdgeschoss befinden sich Räumlichkeiten für eine Foodhall und für Retail. Das erste Stockwerk des Turms bietet Platz für weitere öffentliche Nutzungen wie zum Beispiel ein Fitnessstudio. In den oberen Etagen sind Wohnungen und Büros vorgesehen. Ein zentraler Kern teilt diese Nutzungen und damit das gesamte Gebäude vertikal: die Wohnungen auf der lärmgeschützten, die Büros auf der lärmbelasteten Seite. Über Treppen lassen sich mehrere Stockwerke intern verbinden. Die Struktur des Gebäudes erlaubt sowohl Mikroapartments als auch Kleinwohnungen. Die Fassaden des Turms bestehen aus Sichtbeton. Auf der Nord- und der Südwestseite bilden sie eine Schicht, die Aussenräume ermöglicht – auf der Wohnseite auf jedem Geschoss, auf der Büroseite auf jedem zweiten. Die Gruppierung der Öffnungen über zwei Stockwerke betont die vertikale Wirkung. Für den Fall, dass die Tonhalle durch einen Neubau ersetzt werden sollte, skizzieren die Verfasser die Öffnung der Lichtstrasse durch den Baublock. Über eine Arkade verbindet sich der Neubau mit dem zentralen Grünraum.

Bildschirmfoto 2021-05-10 um 18.32.58@2x
Bildschirmfoto 2021-05-10 um 18.33.15@2x
Bildschirmfoto 2021-05-10 um 18.33.44@2x
Die Jury sagt

«Der Ausdruck der Fassaden in ihrer Doppelschichtigkeit und Tiefe ist ein interessanter Gegensatz zum Prime Tower. ( … ) Die Form des 52 Meter hohen Turms kann als Mehrwert für diesen Ort leider nicht überzeugen, weder aus der Ferne noch als Begrenzung für den öffentlichen Raum.»

Bildschirmfoto 2021-05-10 um 18.33.33@2x

Architektur
Buchner Bründler Architekten AG
Utengasse 19
4058 Basel
Andreas Bründler, Daniel Buchner, Raphaël Kadid, Moritz Schmidlin, Dominik Hesse

Landschaftsarchitektur
Ghiggi Paesaggi Landschaft & Städtebau GmbH
Carmerstrasse 17
8004 Zürich
Dominique Ghiggi, Lorenzo Fassi

Bauingenieurwesen
Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG
Limmatstrasse 275
8005 Zürich
Andreas Gianoli

Akustikplaner
Applied Acoustics GmbH
Sissacherstrasse 20
4460 Gelterkinden
Martin Lachmann

Weitere Projekte

rendering_sauber 1. Platz
Sauerbruch Hutton Gesellschaft von Architekten
Lacaton & Vassal Architectes 2. Platz
Lacaton & Vassal Architectes
EMI_MAAG_Bild 1@2x
Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten
Holzer Kobler_4@2x
Holzer Kobler Architekturen
Meili_Peter_Partner_6@2x
Meili, Peter & Partner Architekten
Spillmann Echsle_4@2x
spillmann echsle architekten
Staufer_Hasler_3@2x
Staufer & Hasler Architekten